ZOOLOGISCHER GARTEN FRANKFURT

KOOPERATIONSPARTNER DES HANDYSAMMELCENTERS

Zoogesellschaftshaus Frankfurt

Quelle: ZGF, © Daniel Rosengren

„ZOO Frankfurt – Ein Handy für den Gorilla“. Der Zoo Frankfurt wurde bereits 1858 auf Initiative Frankfurter Bürgern die sich zur Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) zusammenschlossen geründet. Er ist damit der zweitälteste Zoo Deutschlands, 1915 übernahm ihn die Stadt Frankfurt. Die ZGF entwickelt sich zur unabhängigen internationalen Naturschutzorganisation.

Als Kulturinstitution nimmt der Zoo seine Bildungsfunktion wahr und motiviert seine Besucherinnen und Besucher sich selbst für Wildtiere und ihre natürlichen Lebensräum einzusetzen. Die Zootiere bilden die zentralen Botschafter für ihre in der Natur bedrohten Artgenossen.

Unterstützung für internationale Artenschutzprojekte

Deshalb unterstützt der Zoo Frankfurt bereits seit dem Jahr 2009 mit seinen ehrenamtlichen Naturschutzbotschaftern, in Kooperation mit der ZGF, eine Sammlung von alten Mobiltelefonen. Der Erlös dieser Sammlung fließt der ZGF für ihre internationalen Artenschutzprojekte zu.

Der Abbau benötigter Rohstoffe bedroht einzigartige Landschaften und Tierarten.

Ein Mobiltelefon besteht zu rund 25 % aus Metallen. Um an sie heranzukommen werden Landschaften, wertvoller Lebensraum für Menschen und Tiere, oftmals rücksichtslos und nachhaltig zerstört.

ZGF unterstützt den Nationalpark Virunga

Mit dem Erlös der Handy-Sammlung unterstützt die ZGF seit 2009 die Arbeit des Virunga Nationalparks in der DR Kongo. Ziel ist es, die Sicherheit im Park für Mensch und Tier zu erhöhen und den Ausbau der Infrastruktur des Nationalparks zu fördern.

Jetzt die Sammelbox des ZOO Frankfurt anfordern

Kontakt: Zoologischer Garten Frankfurt
Website: http://www.zoo-frankfurt.de/helfen/handy-sammelaktion/