Datenschutzerklärung

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung der Webseite https://handysammelcenter.de, nachfolgend „Webseite“ und „Online-Angebot“ genannt.
Teqcycle Solutions GmbH misst dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen diese Webseite und damit verbundene Services anbieten zu können. Wir erklären Ihnen hier, wie und zu welchem Zweck Ihre personenbezogenen Daten erfasst und genutzt werden sowie welche Rechte Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten haben.

Durch die Verwendung dieser Webseite stimmen Sie der Erfassung, Nutzung und Übertragung Ihrer Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung zu. Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen richten.

1. Allgemeines

1.1 Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der DSGVO ist
Teqcycle Solutions GmbH
Baierbrunner Straße 31
81379 München
Deutschland
Tel +49 – 89 – 790 86 98-10
E-Mail: info@teqcycle.com
Managing Partner: Sebastian Neubeck

1.2 Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
Teqcycle Solutions GmbH
Datenschutzbeauftragter
Baierbrunner Straße 31
81379 München
Deutschland
Tel +49 – 89 – 790 86 98-21
E-Mail: datenschutz@teqcycle.com

1.3 Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z. B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Löschen“ personenbezogener Daten meint sowohl das endgültige und damit unwiderrufliche, vollständige Beseitigen von Daten (Vernichten) wie auch des Personenbezugs dieser (Anonymisieren). In jedem Fall ist nach dem Löschvorgang ein Bezug zu konkreten Personen nicht mehr herstellbar.

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

„Einwilligung“ ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Datenverarbeitung

2.1 Arten der verarbeiteten Daten

– Namen
– Adressdaten (Straße, Hausnummer, PLZ und Ort)
– Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern)
– Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Gesprächsverläufe, Fotografien)
– Mobilgerätedaten (z. B. IMEI)
– Vertragsdaten (z. B. Vertragsnummer)
– Zahlungsdaten (z. B. BIC, IBAN)
– Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
– Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Mobilgeräte-Informationen, IP-Adressen)

2.2 Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes. Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“.

2.3 Zweck der Verarbeitung

2.3.1 Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktion und Inhalte

Teqcycle sammelt Informationen über Sie, wenn Sie diese Webseite nutzen. Wir erfassen automatisch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interaktion mit uns und registrieren Daten zu Ihrem Computer oder Mobilgerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unser Onlineangebot (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name und URL der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit sowie Herkunftsland des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP-Antwortcode), Browsertyp und Browserversion, Betriebssystem, Referrer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Wir nutzen diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unseres Onlineangebotes, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Webseite (Traffic) sowie zu Umfang und zur Art der Nutzung unserer Webseite und Dienste, ebenso zu Abrechnungszwecken, um die Anzahl der von Kooperationspartnern erhaltenen Clicks zu messen. Aufgrund dieser Informationen können wir personalisierte und standortbezogene Inhalte zur Verfügung stellen und den Datenverkehr analysieren, Fehler suchen und beheben und unsere Dienste verbessern. Wir behalten uns vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. IP-Adressen speichern wir für einen begrenzten Zeitraum in den Logfiles, wenn dies für Sicherheitszwecke erforderlich oder für die Leistungserbringung oder die Abrechnung einer Leistung nötig ist, z. B. wenn Sie eines unserer Angebote nutzen. IP-Adressen verwenden wir darüber hinaus, wenn wir den konkreten Verdacht einer Straftat im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website haben. Außerdem speichern wir als Teil Ihres Accounts das Datum Ihres letzten Besuchs (z. B. bei Registrierung, Login, Klicken von Links etc.).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt hier auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes sowie aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c u. f DSGVO.

2.3.2 Webseiten Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hosting-Anbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieser Webseite auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

2.3.3 Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Kontaktformular oder E-Mail), speichern wir Ihre Angaben (z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Gesprächsverlauf) zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen in Bezug auf eine spätere Vertrags- bzw. Geschäftsbeziehung entstehen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Weitere personenbezogene Daten speichern und nutzen wir nur, wenn Sie dazu einwilligen oder dies ohne besondere Einwilligung gesetzlich zulässig ist.

2.3.4 Registrierfunktion

Sie können ein Nutzerkonto zur Nutzung des Onlineangebots anlegen. Ihre Registrierung unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient uns dazu, Ihnen Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Im Rahmen der Registrierung werden Ihnen die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (wie z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Gesprächsverlauf, Benutzername, Passwort). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos verwendet.

Durch eine Registrierung auf dieser Webseite wird ferner Ihre vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c u. f DSGVO vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären.

Sie können zudem von uns über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden.

2.3.5 Geschäfts-/vertragsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Gesprächsverlauf, Vertragsnummer, IMEI, IBAN, BIC), um sowohl vorvertragliche Pflichten bei der Vertragsanbahnung als auch vertragliche Pflichten des Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu erfüllen, die im Zusammenhang mit dem Onlineangebot stehen und zu dessen Umsetzung erforderlich sind (z. B. Online Trade-In Mobilgerät, für die Erstellung und Zusendung des Versandetiketts, Zusendung der Lösch- oder Entsorgungsbestätigung). Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Bei der Verarbeitung der in diesem Rahmen überlassenen Daten, handelt Teqcycle entsprechend Ihren und den Weisungen seiner Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben. Ihre personenbezogenen Daten können gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen und Services an Geschäftspartner und Dienstleiter weitergegeben werden, sofern dies zu Zweck der Vertragserfüllung notwendig ist.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet Teqcycle grundsätzlich nicht.

2.3.6 Cookies

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Hinter dieser Standardtechnologie verbergen sich kleine Textdateien, die auf dem vom Nutzer verwendeten Gerät gespeichert werden und die es unter anderem möglich machen, den Besuch einer Webseite komfortabler oder sicherer zu gestalten. Auch können Cookies dazu dienen, das Angebot auf einer Webseite besser auf die Interessen der Besucher abzustimmen oder auf Basis statistischer Auswertungen allgemein zu verbessern.

Sie können selbst bestimmen, ob Sie dem verwendeten Browser Cookies erlauben oder nicht. Sie sollten bedenken, dass die Funktionalität von Webseiten eingeschränkt oder sogar aufgehoben sein kann, wenn Cookies nicht erlaubt sind.

Soweit Sie durch Ihre Browsereinstellungen oder Zustimmung die Verwendung von Cookies erlauben, können folgende Cookies auf unseren Webseiten zum Einsatz kommen:

  • RequestVerificationToken: Dieses Cookie wird für den Schutz vor Cross-Site Request Forgery (CSRF) Attacken verwendet und ist zur Nutzung der Webseite notwendig. Es gilt für ein Jahr nach dem ersten Besuch.
  • ASP.NET.SessionId: Dieses Cookie wird als Identifikationsmerkmale verwendet, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Nutzers zu erkennen und einer Sitzungzuzuordnen und ist zur Nutzung der Webseite notwendig. Die Sitzung wird automatisch, durch Abmelden oder durch das Schließen des Browsers beendet und das Cookie gelöscht.
  • AspxAutoDetectCookieSupport: Dieses Cookie ermittelt die Browsereinstellung für Cookies und ist zur Nutzung der Webseite notwendig (ob diese erlaubt sind). Die Sitzung wird automatisch, durch Abmelden oder durch das Schließen des Browsers beendet und das Cookie gelöscht.
  • BALANCEID: Dieses Cookie prüft ob jede Anfrage an den richtigen Server gerichtet und von dort beantwortet wird und ist zur Nutzung der Webseite notwendig. Es gilt nur für die aktuelle Sitzung.
  • CookieConsent: Dieses Cookie verwaltet die Einstellungen und den Zugriff aller eingesetzten Cookies auf dieser Webseite und ist zur Nutzung der Webseite notwendig. Es gilt für ein Jahr nach dem ersten Besuch.
  • _pk_ref.19.fa62: Legt eine eindeutige ID für den Besucher fest, die es Drittanbieter-Werbetreibenden ermöglicht, den Besucher mit relevanter Werbung anzusprechen. Dieser Pairing-Dienst wird von Werbe-Hubs von Drittanbietern bereitgestellt, die Echtzeitgebote für Werbetreibende ermöglichen. Es gilt nur für die aktuelle Sitzung.
  • _pk_id.19.fa62: Erfasst anonyme Statistiken über Besuche des Benutzers auf der Website, wie z. B. die Anzahl der Besuche, durchschnittliche Verweildauer auf der Website und welche Seiten gelesen wurden. Es gilt für ein Jahr nach dem ersten Besuch.
  • _pk_ses.19.fa62: Wird von Piwik Analytics Platform genutzt, um Seitenabrufe des Besuchers während der Sitzung nachzuverfolgen. Es gilt nur für max. 1 Tag.

2.3.7 Zugriffsmessung

Im Rahmen der Reichweitenanalyse von Matomo werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes) gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO die folgenden Daten verarbeitet:

Name und URL der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit sowie Herkunftsland des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP-Antwortcode), Browsertyp und Browserversion, Betriebssystem, Referrer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider sowie die Anzahl der Besuche und Ihre Verweildauer auf der Website. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Matomo verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch Sie ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Sie ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Die Logs mit Ihren Daten werden spätestens 1 Jahr nach dem letzten Besuch der Webseite gelöscht. Solange ist die Auswertung der gesammelten Daten für eine effektive Steuerung der Optimierung und Vereinfachung des Onlineangebots notwendig.

2.3.8 Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Innerhalb des Online-Angebotes werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb des Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern eingesetzt, um deren Inhalte und Services, wie z. B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden.

Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden können.

Youtube
Diese Webseite beinhaltet mindestens ein Plugin von YouTube, gehörig zur Google Inc., ansässig in San Bruno/Kalifornien, USA.
Wir nutzen die YouTube Funktion No-Cookies, d.h. wir haben Erweiterten Datenschutz aktiviert, Videos werden nicht über youtube.com, sondern über youtube-nocookie.com aufgerufen.

Diesen stellt YouTube selbst bereit und sichert damit zu, dass YouTube zunächst keine Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Beim Aufruf der betreffenden Seiten werden allerdings die IP-Adresse sowie die in Ziffer 4 genannten weiteren Daten übertragen und so insbesondere mitgeteilt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Diese Information lässt sich jedoch nicht Ihnen zuordnen, wenn Sie bei dem Seitenaufruf bei YouTube oder einem anderen Google-Dienst dauerhaft angemeldet sind.

Sobald Sie die Wiedergabe eines eingebundenen Videos durch Anklicken starten, speichert YouTube durch den erweiterten Datenschutzmodus auf Ihrem Gerät nur Cookies, die keine persönlich identifizierbaren Daten enthalten, es sei denn Sie sind aktuell bei einem Google-Dienst angemeldet. Diese Cookies lassen sich durch entsprechende Browsereinstellungen und -erweiterungen verhindern.

Verantwortlicher: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

Privacy Shield:
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Cookies
Diese Webseite nutzt die Youtube-Einbettungsfunktion zur Anzeige und Wiedergabe von Videos von Youtube. Wir verwenden den erweiterten Datenschutzmodus, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des Videos in Gang setzt. In dem Augenblick, wo die Wiedergabe des eingebetteten Videos gestartet wird, setzt der Youtube Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln.

Hinweisen von Youtube zufolge dienen diese unter anderem dazu, Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlungsweisen zu unterbinden.

Unabhängig von einer Wiedergabe der eingebetteten Videos wird bei jedem Aufruf dieser Webseite eine Verbindung zum Google-Netzwerk „DoubleClick“ aufgenommen, was ohne unseren Einfluss weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen kann.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

3. Speicherdauer

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke gem. Art. 6 DSGVO notwendig ist.

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt darüber hinaus, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gem. Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO (z.B. steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungspflichten) sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind.

Darüber hinaus bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen gem. Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO auf.

Dürfen personenbezogene Daten für den ursprünglichen Zweck nicht mehr verarbeitet werden, es bestehen aber noch Aufbewahrungspflichten, werden die Daten von den produktiven Verarbeitungs- bzw. Speicherorten archiviert, von der Produktivebene vollständig gelöscht und der Zugriff auf diese beschränkt.

Nach der Erfüllung aller Aufbewahrungspflichten, dem Wegfall von Aufbewahrungsrechten und Ablauf aller Löschfristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

4. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffenen Person

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen (siehe Ziffer 1.2).

Als betroffene Person haben Sie nachstehende Rechte:

4.1 Recht auf Auskunft

Gem. Art. 12 u. 14 DSGVO haben Sie jederzeit das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu erhalten. Des Weiteren haben Sie das Recht, nachstehende Informationen zu erhalten:

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

4.2 Recht auf Berichtigung

Gem. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

4.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, was uns verpflichtet, diese unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine weiteren berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor (z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen).
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, gem. Art. 19 DSGVO darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • die Kriterien für die Festlegung der geplanten Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden;
  • Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen;
  • Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
4.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gem. Art. 18 DSGVO Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • Die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangten;
  • Die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt werden, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.
4.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Gem. Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Abs. 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

4.6 Widerspruchsrecht

Gem. Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.7 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO haben Sie das Recht, die zuvor erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Sofern keine anderweitige Rechtmäßigkeit der Verarbeitung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO die weitere Datenverarbeitung rechtfertig, sind ihre personenbezogenen Daten dann unverzüglich zu löschen. Andernfalls ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person übergangsweise einzuschränken (zu sperren).

4.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Für Teqcycle ist die zuständige Aufsichtsbehörde das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), D-91522 Ansbach. E-Mail: poststelle@lda.bayern.de.

5. Datensicherheit

Wir kümmern uns um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten.

Wir führen die folgenden technischen, physischen und organisatorischen Maßnahmen durch, um die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten vor zufälliger oder gesetzwidriger Zerstörung oder versehentlichem Verlust, Veränderung, unbefugter Nutzung, unbefugter Änderung, Offenlegung oder Zugriff und vor allen anderen rechtswidrigen Formen der Verarbeitung zu bewahren.

Ihre personenbezogenen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Wir nutzen das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist kaum möglich.

Wenn persönliche Daten von autorisiertem Personal abgerufen werden, ist der Zugriff nur über eine verschlüsselte Verbindung möglich. Beim Zugriff auf die Daten in einer Datenbank muss die IP-Nummer der Person, die auf die Daten zugreift, ebenfalls vorautorisiert werden, um Zugang zu erhalten.

Der gesamte Zugriff auf persönliche Daten ist standardmäßig blockiert. Der Zugriff auf persönliche Daten ist auf individuell autorisiertes Personal beschränkt. Unser Sicherheits- und Datenschutzbeauftragte erteilt Berechtigungen und führt ein Protokoll der erteilten Berechtigungen. Autorisierten Mitarbeitern wird durch unser Rollen- und Berechtigungskonzept nur der Mindestzugang gewährt, den sie für ihre Aufgabe unbedingt benötigen.

Verwaltungsvorgänge, einschließlich des Systemzugriffs, werden protokolliert, um einen Prüfpfad bereitzustellen, wenn nicht autorisierte oder versehentliche Änderungen vorgenommen werden.

Die Systemleistung und Verfügbarkeit wird sowohl von internen als auch externen Monitoring-Diensten überwacht.

Alle Daten werden auf von uns überwachten Servern der Jerocom GmbH, Löhdorfer Str. 281, 42699 Solingen in Deutschland gespeichert. Datenbanken werden kontinuierlich gesichert, um die Wiederherstellung zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb einer Aufbewahrungsfrist von 35 Tagen zu ermöglichen. Sicherungen werden im Dateispeicher am gleichen geografischen Ort wie die Datenbank gespeichert.

Zur Sicherung Ihrer Daten entwickeln wir technische- und organisatorische Sicherungsmaßnahmen dem Stand der Technik entsprechend weiter.

Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht ausgeschlossen werden.

Für den Fall, dass Ihre Daten kompromittiert werden, werden wir Sie und die zuständigen Aufsichtsbehörden innerhalb von 72 Stunden per E-Mail über das Ausmaß des Verstoßes, die betroffenen Daten, jegliche Auswirkungen auf den Dienst und den Maßnahmenplan zur Sicherung der Daten und zur Begrenzung möglicher nachteiliger Auswirkungen auf die betroffenen Personen, informieren.

„Sicherheitsverletzung der persönlichen Daten“ bedeutet eine Verletzung der Sicherheit, die zu der zufälligen oder unrechtmäßigen Zerstörung, dem Verlust, der Veränderung, der unbefugten Offenlegung oder des Zugangs zu persönlichen Daten führt, die im Zusammenhang mit der Bereitstellung des Dienstes übertragen, gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden.

6. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

7. Weitergabe von Daten an Dritte, Datenübertragung ins Nicht-EU-/EWR-Ausland

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Darüber hinaus erfolgt die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten nur, wenn Sie Ihre Einwilligung dazu gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO gegeben haben, die Weitergabe zur Erfüllung eines Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO notwendig ist, wir einer gesetzlichen Pflicht gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (z.B. Steuervorschriften, Mitwirkung an der Aufklärung einer Straftat) unterliegen, oder dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten, erhalten diese personenbezogenen Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung unbedingt erforderlich ist.

Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Datenverarbeitung auslagern („Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir unsere Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze sowie dieser Datenschutzerklärung zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.

Eine Datenübertragung an Institutionen oder Personen außerhalb der EU/des EWR und außerhalb der in dieser Erklärung genannten Fällen findet aktuell nur in den genannten Ausnahmefällen statt. Sie ist dann nur unter den in Art. 44 ff. DSGVO genannten besonderen Voraussetzungen zulässig. Insbesondere ist dann ein DSGVO adäquater Schutz durch entsprechende Maßnahmen sichergestellt, so z.B. Standardvertragsklauseln der EU-Kommission i.S.d. Art. 46 Abs. 2 lit. d DSGVO.

8. Datenschutzbeauftragter

Sollten Sie noch Fragen zu unserem Datenschutz oder zu dieser Datenschutzerklärung haben, von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe Pkt. 1.2).

9. Änderungen der Datenschutzerklärung

Teqcycle Solutions GmbH behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Die Nutzer werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren. Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.

(Stand: Mai 2020)