EIN HANDY FÜR DEN GORILLA

ZOOLOGISCHE GESELLSCHAFT FRANKFURT

Gorilla ZGF

Der Virunga Nationalpark im Osten der Demokratischen Republik (DR) Kongo ist nicht nur der älteste, sondern auch der artenreichste Nationalpark Afrikas und seit 1979 UNESCO Welterbe. Dieses Gebiet ist durch den Rohstoffabbau bedroht. Kupfer, Zinn, Gold, Silber, Kobalt, Tantal: all diese Metalle sind wichtige Bestandteile von Mobiltelefonen. Um an diese heranzukommen, werden Landschaften und damit wertvoller Lebensraum zerstört. Menschen werden vertrieben oder müssen unter gefährlichen Bedingungen in unzureichend gesicherten Bergwerken und Minen arbeiten. Die für den Abbau verwendeten giftigen Chemikalien verseuchen Böden und Gewässer, Regenwälder werden abgeholzt.

Ressourcen schonen – Handy recyceln!
Das Recycling von Rohstoffen aus alten Mobiltelefonen ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Durch Recycling kann der Einsatz primärer Rohstoffe verringert werden. Haben Sie noch ein altes Handy in der Schublade? Machen Sie mit, die Sammelaktion „Ein Handy für den Gorilla“ bietet für jeden die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Auch Ihr gebrauchtes Handy hilft, Wildnis zu bewahren!

Foto Michael Kauer, Projektleiter Naturschutzbotschafter der ZGF

„Seit dem internationalen Jahr des Gorillas 2009 sammeln die ehrenamtlichen Naturschutzbotschafter der ZGF zum Schutz der Berggorillas alte Mobiltelefone. Werden Sie selbst aktiv und unterstützen Sie uns! Nachhaltigkeit geht uns alle an.“, Michael Kauer, Projektleiter Naturschutzbotschafter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt.

LOGO ZGF
Jetzt die Sammelbox der ZGF anfordern

Kontakt: Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.
Website: www.zgf.de/handy

2018-06-13T12:38:58+00:00